17- Askese

17, Askese, Pb, 1999
17, Askese, Pb, 1999, sold

17, Askese, Öl auf Leinwand, 90 x 70 cm;1996,
Den Hintergrund ergab die Wohnung von Freunden in der Grazer Theodor-Körner-Straße, als sie dort auszogen und der Raum, in dem ich sehr oft zu Besuch war, so gut wie leer. Sie hatten mich in meiner Idee sehr bestärkt, meine regelmäßige Arbeit, die in meiner Einstellung nur noch dem Broterwerb diente, für das Studium aufzugeben. Sie zogen in ihr neugebautes Haus und ich in meine Studentenwohnung, und jeder dachte vom anderen, er amüsiere sich nun prächtig.

17, Asceticism, oil on canvas, 90 cm by 70 cm, 1996;
The motif for this picture was the flat of friends in the Theodor-Körner-Straße in Graz. When they moved out of this flat the room in which I had often been sitting was left empty. These friends confirmed me in my intention to give up my job and to go to university. They moved into their new house and I into my student’s flat and they thought I was enjoying myself and I thought likewise of them

Please follow and like:

15, Die Begegnung

15, Die Begenung, Pb, 1999
15, Die Begenung, Pb, 1999, sold

15, Die Begegnung, Öl auf Leinwand, 50 x 40 cm, 1998 oder 1999.
nach Skizzen in der Grazer Hofgasse, von wo ich aus einem Küchenfenster die Säulen und Stufen in einem Innenhof skizziert habe. Der Titel ergibt sich aus den angedeuteten Menschengestalten, die einander als graubärtiger Mann und rothaarige Frau auf den Stufen begegnen. Die Darstellung bezieht sich selbstverständlich auf konkrete Personen: Es ist die Betrachterin und der, dem sie begegnen möchte oder der Betrachter und die, der er begegnen möchte.

15, The Encounter, oil on canvas, 50 cm by 40 cm, 1998 or 1999;
This picture was painted after sketches drawn in the Hofgasse in Graz. Sitting at the kitchen window I sketched pillars and stairs in the inner court. The name refers to suggestions of human beings, a man with a grey beard and a red-haired woman, who meet on the stairs. The depiction naturally refers to real people that is to the observer and the man/woman that s/he wants to meet.

Please follow and like:

14, Zwischenstufen

14, Zwischenstufen, Pb, 1999
14, Zwischenstufen, Pb, 1999, sold

14, Zwischenstufen, Öl auf Karton, 40 x 50 cm, 1995, gehört ebenfalls zu meinen frühen „Quo-vadis”- Bildern, die sich endlos fortsetzen ließen. Das Motiv ist das selbe wie bei „Vor den Mauern”.

14, Stairs and Intermediate Stages, oil on cardboard, 40 cm by 50 cm, 1995. This painting is also part of my early „Quo vadis series“, which could be continued interminably. The motif is the same as for „In front of the Walls“

Please follow and like:

13- Vor den Mauern

13, Vor den Mauern, Pb, 1999
13, Vor den Mauern, Pb, 1999, sold

13, Vor den Mauern, Öl auf Leinwand, 80 x 60 cm, 1994, gehört zu meiner frühen „Quo-vadis-Serie”, die sich von einer späteren hauptsächlich in der Farbgebung unterscheidet. Von den großen Weiß-Flächen bin ich insgesamt abgekommen und farblich bunter geworden. Das Motiv ist eine Kombination aus einem Venedig- Eindruck und dem alten Stall gegenüber des Hauses meiner Kindheit.

13, In front of the Walls, oil on canvas, 80 cm by 60 cm, 1994;
This painting is part of my early „Quo vadis series“, which differs from the later one mainly in the colours. I gave up painting large surfaces of white and used more colours instead. The motif is a combination of an impression I got in Venice and the old stable opposite the house of my childhood.

Please follow and like:

12, Innenhof

12, Innenhof, Pb, 1999, sold

12, Innenhof, Öl auf Karton, 40 x 30 cm, 1997. Dieser Ausschnitt aus einem Innenhof geht zum Teil auf einen realen zurück: Er ist von einer Wohnung in der Grazer Hofgasse aus zu sehen. Ich habe ihn mehrmals malerisch verarbeitet, auf diesem Bild weitgehend monochrom, mit viel Weiß, was den leicht schwebenden Eindruck ausmacht.

12, Inner Court, oil on cardboard, 40 cm by 30 cm, 1997;
This detail of an inner court is partly the picture of a real court: this one can be seen from a flat in the Hofgasse in Graz. I have painted it several times. In this picture I decided to use a lot of white which gives a floating impression.

Please follow and like:

11, Treppenmalerei

11, Treppenmalerei, Pb, 1999
11, Treppenmalerei, Pb, 1999, sold

10, 1, Öl auf Karton, 40 x 30 cm, 1995 und 1997; die zwei Jahreszahlen, weil ich die erste, buntere Version an einem trüben Tag übermalt habe, indem ich die Farben weitgehend auf Blau und Weiß reduzierte.

11, Stairspainting, oil on cardboard, 40 cm by 30 cm, 1995 and 1997;
On a grey day in 1997 I decided to paint over the first, colourful picture of 1995 and to reduce the colours to blue and white.

Please follow and like:

10- Sonne im April

10, Sonne im April, Pb, 1999
10, Sonne im April, Pb, 1999, sold

10, Sonne im April, Öl auf Leinwand, 50 x 70 cm; Juli 1999,
frei nach Skizzen, die ich im April 99 in Orvieto gezeichnet habe. Es ist das zweite Bild aus einer Serie, die noch entsteht, obwohl „der Kunstmarkt” an italienischen Motiven längst übersättigt ist. Aber vielleicht verhält es sich mit den südlichen Motiven auf den Bildern wie mit den Liebesgeschichten in den Romanen: Das, was daran immer gleich ist, wird durch die unterschiedlichen Erzählweisen zu etwas Neuem.

10, Sun in April oil on canvas, 50 cm by 70 cm, July 1999;
I painted this picture after sketches drawn in Orvieto in April 1999. This is the second of a series of paintings on which I am still working although Italian motifs have been glutting the art market. Southern motifs in paintings may react the same way as love stories do in novels: That which is the same turns into something new by the different ways of telling it.

Please follow and like:

09- Libussa, 2

09, Libussa, Pb, 1999
09, Libussa, Pb, 1999

09, Libussa 2, 50 x 40 cm, Öl auf Karton; 1999,
Das Gebäude links geht auf eine Krumau-Skizze zurück, die Vorlage für die Gasse rechts war in Prag. Da ich Motive aus zwei Städten auf einem Bild vereint habe, handelt es sich gewissermaßen um die malerische Gründung einer Stadt. Als Titel habe ich daher den Namen Libussa, die der Sage nach die Stadt Prag gegründet hat, gewählt.

09,Libussa 2, oil on cardboard, 50 cm by 40 cm, 1999. The building on the left hand side originates from a sketch from Krumau, the model for the street on the right can be found in Prague. As I combined motifs from two towns this can be regarded as the pictorial foundation of a town. Therefore I chose the name of Libussa who, according to legend, founded the town of Prague.

Please follow and like:

08- Gelbe Gasse mit blauem Haus 1

08, Gelbe Gasse mit blauem Haus 1, 40 x 50 cm, Öl auf Karton, Februar 1999. Diese Gasse befindet sich irgendwo in Prag, und in Wahrheit ist sie überhaupt nicht bunt, nur bei ein zwei Fassaden ist das Erdgeschoß, wo die Geschäfte sind, einmal braun und einmal dunkelgrün angefärbelt. Ich war zweimal in Prag, einmal in einem Mai, einmal in einem Dezember. Beim ersten Besuch erschien mir die Stadt warm und bunt, beim zweiten Besuch war es überall öd, kalt und unfreundlich, und die Straßen waren grau.

08, Yellow Street with Blue House 1, oil on cardboard, 40 cm by 50 cm, February 1999. This street is located somewhere in Prague. In reality it is not colourful at all, only the basements of two of the houses are brown and dark green. I have been to Prague twice, once in May and once in December. At my first visit the town seemed warm and colourful. When I came there for the second time, everything was dull, cold, cheerless and the streets were all grey

Please follow and like:

07- Noch ein Turm

07, Noch ein Turm, Pb, 1999
07, Noch ein Turm, Pb, 1999, sold

07, Noch ein Turm, Öl auf Karton, 40 x 50 cm, 1999; Verona. In Wahrheit war das der erste Turm, den ich in Verona skizzierte, als Ausdruck meiner Trotzhaltung gegen das „Alles, nur keine Türme”. Wer weiß, was ich sonst in dieser Stadt gesehen hätte.

7) „Another Steeple“ oil on cardboard, 40 cm by 50 cm, 1999, Verona;
To be true this was the very first steeple I sketched in Verona. It was some sort of act of defiance to the „everything but steeples“ of my girlfriend. Who knows what other things I would have realized in this town if there had not been my friend’s disapproval of steeples.

Please follow and like: